Topplatzierungen für Hochschulen aus der Metropolregion Frankfurt/Rhein-Main im Bereich der Logistik

Hochschulen aus der Metropolregion Frankfurt/Rhein-Main erreichen Topplatzierungen beim Studierendenwettbewerb Logistik Masters 2020.

hoersaalgebaeude_0_Hochschule_DA.jpg

Hörsaalgebäude
Hörsaalgebäude der Hochschule Darmstadt

Bei dem bundesweiten Studierendenwettbewerb Logistik Masters 2020 hat die Hochschule Darmstadt mit dem Studiengang Logistik-Management erneut einen Spitzenplatz im Hochschul-Ranking erobert. Auch wenn sich die Hochschule Darmstadt mit dem zweiten Platz hinter der Universität Duisburg-Essen zufriedengeben musste, wurde sie erneut mit dem Titel in der Kategorie „Beste Fachhochschule“ ausgezeichnet und ist somit Deutschlands beste Hochschule für Angewandte Wissenschaften / Fachhochschule. Etwa 1.500 Studierende der deutschen Hochschulen hatten am Logistik Masters-Wettbewerb teilgenommen und sich den fünf Fragebögen mit Aufgaben aus allen Bereichen der Logistik gestellt.

Fünf Hochschulen aus der erweiterten Metropolregion landen unter den TOP 10

Insgesamt haben es fünf Logistik-Hochschulen der erweiterten Metropolregion Frankfurt/Rhein-Main unter die TOP 10 der deutschen Logistik-Hochschulen geschafft. Neben der zweitplatzierten Hochschule Darmstadt belegt die Hochschule Fulda den 5. Platz, die Frankfurt University of Applied Sciences Platz 6. Ebenfalls aus der Metropolregion Frankfurt/Rhein-Main stammen die gleichfalls erfolgreiche Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim (DHBW) und die Hochschule Geisenheim University. Die Hochschule Mannheim konnte sich zudem den Titel der bestplatzierten dualen Hochschule sichern und belegte mit dem Studiengang BWL - Spedition, Transport und Logistik in dem „Logistik Masters 2020 einen hervorragenden Platz 8. Die Studierenden des Studiengangs Lebensmittellogistik und -management an der Hochschule Geisenheim University konnten Platz 10 in dem Ranking belegen. Damit verbessern sich die Geisenheimer im Feld aller Hochschulen um sieben Plätze im Vergleich zum Vorjahr. Unter den Fachhochschulen gelingt der Hochschule aus dem Rheingau-Taunus-Kreis sogar der Sprung von Platz 9 auf Platz 6.

Die „Logistik Masters“ ist Deutschlands größter Wissenswettbewerb für Logistikstudierende. Der Preis wird seit 2005 von der Fachzeitschrift VerkehrsRundschau vergeben und von Unternehmen und Akteuren aus dem Bereich der Logistik gesponsert. Jedes Jahr beteiligen sich etwa 1000 Studierende aus deutschen Hochschulen an dem Wettbewerb, im Jahr 2020 waren es rund 1.500 Studierende aus über 160 Hochschulen - seit dem Jahr 2005 haben sich knapp 14.000 Studierende an Logistik Masters beteiligt.

Zu den Partnern der „Logistic Masters“ gehört auch das House of Logistics and Mobility (HOLM)