Strategieforum FrankfurtRheinMain unterzeichnet Erklärung zur Gründerregion

Staatsminister Axel Wintermeyer: „Die Metropolregion soll zu einer der Top-Gründerregionen in Deutschland werden.“

D75_3855.jpg

Erklärung zur Gründerregion
Das Strategieforum FrankfurtRheinMain hat heute eine gemeinsame Erklärung zur Gründerregion unterzeichnet.

Die Corona-Pandemie macht der Wirtschaft zu schaffen. Dies hat auch Folgen für junge Unternehmen und Start-ups: Die Zahl der Firmengründungen im ersten Halbjahr 2020 sank laut Institut der deutschen Wirtschaft um rund 16 Prozent. In dieser schwierigen Situation setzt das länderübergreifende Strategieforum FrankfurtRheinMain ein Zeichen. Heute unterzeichnete das Gremium in Frankfurt eine Erklärung zur Gründerregion.  Ziel ist es, die Rahmenbedingungen für Gründerinnen und Gründer sowie für Start-ups zu verbessern. „Frankfurt/Rhein-Main ist eine wirtschaftliche Boom-Region – und das wollen wir nutzen. Die Metropolregion soll zu einer der Top-Gründerregionen in Deutschland werden“, sagte der Chef der Hessischen Staatskanzlei und Vorsitzende des Strategieforums, Staatsminister Axel Wintermeyer.

Kontakt für Pressevertreter
Pressesprecher: Staatssekretär Michael Bußer
Pressestelle: Hessische Staatskanzlei
Telefon: +49 611 32 39 18
Fax: +49 611 32 38 00
E-Mail: presse@stk.hessen.de