„OGP Local“: Aufruf zur Interessenbekundung

Akteure in der Metropolregion Frankfurt/Rhein-Main aufgepasst!

Machen Sie mit bei „OGP Local“: Aufruf zur Interessenbekundung

Deutschland nimmt seit 2016 an der Open Government Partnership (OGP) teil, einem Zusammenschluss von 78 Staaten, die sich für ein offenes Regierungs- und Verwaltungshandeln einsetzen. In regelmäßigen Abständen werden dazu aus Selbstverpflichtungen bestehende Nationale Aktionspläne erarbeitet – im Dialog mit der Zivilgesellschaft und zunehmend unter Beteiligung von Landes- und Kommunalebenen, auch in Deutschland.
Bei Interesse sind Sie herzlich eingeladen, an Open Government Partnership auch mit lokalen und regionalen Projekten teilzunehmen. An dem Programm sind lokale Gebietskörperschaften teilnahmeberechtigt., insofern alle Länder, Kreise, Regionen, Kommunen usw. In Deutschland fallen darunter auch die Metropolregionen.

OGP Local“-Mitglieder erhalten Zugang zu einem strukturierten Orientierungs- und fortlaufenden Lernprogramm, um Reformen zu planen und umzusetzen, eigene Aktionspläne mitzugestalten und ihre Kompetenzen im Bereich „Open Government“ zu stärken. Dazu gehört auch ein formelles Mentorenprogramm, rekrutiert aus der internationalen Expertengemeinde und Partnerorganisationen.

Das Bewerbungsverfahren für „OGP Local“ erfolgt in zwei Stufen, jeweils über ein Online-Formular. Auf der ersten Stufe erfolgt ein Interessensbekundungsverfahren, auf der zweiten Stufe ein Vollbewerbung.
Interessenbekundungen für eine Teilnahme am „OGP Local“-Programm können bis zum 17. Juli 2020 bei der OGP eingereicht werden.