„Zukunft Innenstadt“

Förderprogramme für lebenswerte Innenstädte.

Zukunft Innenstadt.jpg

Logo Zukunft Innenstadt
Zukunft Innenstadt

Das Förderprogramm

Das Förderprogramm „Zukunft Innenstadt“ wurde gemeinsam mit den Partnern des „Bündnis Innenstadt“ entwickelt und soll den Innenstädten hessenweit einen Neustart nach der Corona-Pandemie ermöglichen. Im „neuen Hessenplan“ stehen für die Stärkung der hessischen Innenstädte bis zum Jahr 2023 bis zu 40 Millionen Euro zur Verfügung. Ziel des „neuen Hessenplans“ ist es, das Land stärker aus der Krise herausgehen zu lassen. Das Landesprogramm „Zukunft Innenstadt“ unterstützt dabei die Kommunen in ihren Initiativen und Maßnahmen, lebendige und attraktive Stadtzentren zu entwickeln und zu erhalten.

Bündnis Innenstadt

Das Bündnis Innenstadt besteht aus derzeit 15 Partnern, die einen gemeinsamen Zukunftsplan für die hessischen Innenstädte entwickeln. Dazu gehören folgende Akteure: Hessisches Wirtschaftsministerium, Hessische Staatskanzlei, (Geschäftsbereich der Ministerin für Digitale Strategie und Entwicklung), Hessisches Umweltministerium, Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen, Handelsverband Hessen, Hessischer Handwerkstag, Hessischer Industrie- und Handelskammertag e.V., Hessischer Städte- und Gemeindebund , Hessischer Städtetag, Hotel- und Gastronomieverband DEHOGA Hessen, Landesamt für Denkmalschutz, Landesverband der Hessischen Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümer e.V., Landesverband Hessen der Bundesvereinigung City- und Stadtmarketing Deutschland e.V. (BCSD), Landesgemeinschaft soziale Brennpunkte Hessen e.V. sowie Verband der Südwestdeutschen Wohnungswirtschaft e.V. (VdW südwest).

Ausschreibung

Die Ausschreibung startete bereits am 26. Mai 2021 und richtet sich an alle hessischen Kommunen, unabhängig von ihrer Größe. Anträge auf Förderung sind einzureichen bis zum 30.06.2021.

Zusätzliche Informationen, auch zu weiteren Förderprogrammen und Kommunalpreisen finden Sie hier.